Australische Gespenstschrecke – Extatosoma tiaratum

7,50 €10,50 €
Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: Sofort lieferbar
Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen.
Auswahl aufheben
Art.-Nr.: n.a. Kategorie:

Produktbeschreibung

Herkunft:

Australiens Tropen und Subtropen

Größe:

Männchen bis 100mm
Weibchen bis 150mm

Haltung:

tagsüber 24-30°C, kurzfristig bis 32°C, Durchschnittliche Tagestemperatur ca. 27°C, nachts Zimmertemperatur

Feuchtigkeit:

Trotz ausreichender Belüftung sollte das Terrarium 70-80% RLF besitzen.
Kurzfristig, insbesondere in der Nacht darf die Luftfeuchtigkeit auch bis über 90% RLF ansteigen.
Das gesamte Terrarium sollte täglich, gründlich ausgesprüht werden.

Nahrung:

Das Hauptfutter besteht ganzjährig aus den Blättern von Brombeeren, Himbeeren, ungespritzten Rosenblättern und frischen Eichenlaub.

Besonderheiten:
Die skorpionartig wirkenden Weibchen besitzen einen länglichen, massigen Körper, der unterschiedlich gefärbt sein kann. Am häufigsten trifft man auf eine hell- bis dunkelbraune Färbung. Es sind aber auch gelbliche, rötliche und grüne Stämme bekannt. Die Männchen hingegen sind mit nur gut 100mm Körperlänge deutlich kleiner als die Weibchen. Auch farblich können sie in ihren brauntönen nicht mit den weiblichen Tieren konkurrieren. Die Färbung der weiblichen Tiere kann sich im Laufe ihres Lebens verändern. Die unterschiedliche Färbung steht vermutlich mit unterschiedlichen Umweltbedingungen wie dem Futterangebot in Zusammenhang. Während Weibchen Mimesekünstler sind und sich mit ihren fransenartigen Anhängseln perfekt als vertrocknetes Laub tarnen, besitzen die schlanken Männchen nur kleine Anhängsel, dafür aber Flügel mit denen sie auch fliegen können.
Fortpflanzung:
Die Nymphen schlüpfen nach 5-6 Monaten. Dabei besitzt diese Art eine interessante Fortpflanzungsmethode. Die ca. 5mm großen, wie Samenkörner aussehenden Eier werden vom Weibchen fallen gelassen bzw. weggeschleudert und von Ameisen der Gattung Leptomyrmex als vermeintliche Nahrung in ihren Bau geschleppt. Von den Ameisen geschützt, können sich die Eier in den nächsten 5-6 Monaten entwickeln. Die frisch geschlüpften Nymphen ähneln mit ihren schwarzen Körpern und den roten Köpfen ihren unfreiwilligen Vermietern und können so den Ameisenbau unbehelligt verlassen.
Die weiblichen Imagines (adulten Tiere) erreichen ein Alter von bis zu 12 Monaten. Die männlichen hingegen werden nur etwa 6 Monate alt.

Zusätzliche Informationen

Entwicklungsstadium

klein unbestimmt 10 Stk, klein unbestimmt 5 Stk, mittel 1 Pärchen, mittel 3 Pärchen, subadult-adult Männchen 1 Stk, subadult-adult Weibchen 1 Stk